Hochtouren Stubaital 2020 (vier Tage)

Liebe Freunde des Hochtourenwesens, auch dieses Jahr haben wir wieder eine Veranstaltung in den Zentralalpen geplant. Mit der Nürnberger Hütte (2.278 m) haben wir uns einen malerisch gelegenen Stützpunkt inmitten unterschiedlichster denkbarer Gipfelziele ausgesucht. Die Gegend um die Nürnberger Hütte bietet außerdem optimale Übungsvoraussetzungen.
Wie gewohnt, beabsichtigen wir, uns im Rahmen geeigneter Bergtouren das Handwerkszeug des Hochtouristen (m/w/d) anzueignen (oder zu vertiefen). Die von uns ins Visier genommene Ecke des Stubaitals bietet attraktive Gipfelziele sowie interessante und abwechslungsreiche hochalpine Passagen, die es uns erlauben werden, unser bergsteigerisches Rüstzeug wie Umgang mit Pickel und Steigeisen, sowie auch einige seiltechnische Grundlagen aufzufrischen. Auch für den Hochtourengeher unabdingbare Themen wie Spaltenbergung sowie Aufbau von Sicherungspunkten in Schnee und Eis stehen auf dem Programm.
Welche Touren oder Gipfel wir tatsächlich in Angriff nehmen, wird stark von den Verhältnissen vor Ort und dem technischen Können sowie der Ausdauer der Teilnehmer abhängen.

Erstmals schreiben wir diese Veranstaltung parallel in den DAV Sektionen Amberg und Eichstätt aus (insbesondere weil Frank inzwischen in beiden Sektionen mitarbeitet).

Um uns vorab gut vorzubereiten trainieren wir die wichtigsten Seiltechnischen Maßnahmen inkl. Spaltenbergungstechniken am 01. Mai entweder im Hirschbachtal oder in Konstein – je nach Anmeldungslage und führen zum Ende dieses Vorbereitungstages auch die Vorbesprechung für die Tour durch.

Hinweis zur Corona-Krise: die Tour und vor allem der Vorbereitungstag am 01.05. stehen natürlich unter dem Vorbehalt, dass eine Durchführung zulässig und zu verantworten ist!

Datum
Donnerstag 09. Juli bis Sonntag 12. Juli 2020 + Vorbereitungstag 01. Mai 2020

Veranstaltungsort
Nürnberger Hütte (2.278 m), Stubaital; je nach Wetterlage behalten wir uns eine kurzfristige Änderung des Kursortes vor.

Dauer
4 Tage, bis zu 9 Stunden Gehzeit pro Tag

Voraussetzungen
– Mitgliedschaft im Alpenverein Sektion Amberg oder Eichstätt
– sicheres seilfreies Gehen im Fels I. Grad UIAA (auch im ausgesetzten Gelände)
– allgemeine Trittsicherheit
– völlige körperliche Gesundheit sowie Ausdauer für bis zu 10 Stunden Gehzeit pro Tag
– Grundkenntnisse in Knotenkunde und Sicherungstechnik
– erste alpine Erfahrungen bei Bergtouren
– Optimal wäre eine vorangegangene Teilnahme an einem alpinen Basiskurs.

Ausrüstung
Die notwendige Ausrüstung werden wir in der Vorbesprechung klären.

Teilnehmerzahl
Die Veranstaltung wird von Dr. Frank Günther, Trainer B für Hochtouren, und ggf. einem weiteren Kollegen der Sektion Eichstätt durchgeführt. Aufgrund der anspruchsvollen Thematik können maximal drei Teilnehmer pro Fachübungsleiter dabei sein.

Kursgebühr
25€ pro Tag = 100€ Gesamt

Vorbesprechung
Freitag, 01. Mai 2020 in Verbindung mit dem Vorbereitungstag – Teilnahme bitte möglich machen!

Anmeldeschluss
19. April 2020

Anmeldung und Auskunft
Dr. Frank Günther, frank.j.guenther@gmx.de, Tel. 0160/90 43 92 31

Absage Mitgliederversammlung

Aufgrund der aktuellen Empfehlungen von Politik und RKI sehen wir uns veranlasst, die anstehende Mitgliederversammlung abzusagen. Ein Ersatztermin kann derzeit nicht benannt werden. Sobald sich eine neue Situation ergibt, werden wir Sie informieren.

Der Vorstand
Sektion Amberg des DAV

Sektions-Bilder-Abend: Donnerstag 12.03.2020, 19:00 Uhr

Diese Woche am Donnerstag (12. März 2020) findet ab 19:00 Uhr in der „Alten Kaserne“ wieder unser alljährlicher Sektions-Bilder-Abend statt.

Wir freuen uns über Euer zahlreiches Erscheinen!
(Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.)

Für alle Kurzentschlossenen:
Wer noch Bilder zum Vorstellen hat: bitte einfach bei Sigrid melden oder gerne auch spontan mitbringen.
Auch Beiträge mit einer kleinen Auswahl Bilder sind jederzeit willkommen!
Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Auskunft & Absprache für die Bildbeiträge:
Sigrid Streich | Fon: 09621-2957 | Mail: siehe hier

Unterwegs im Toten Gebirge

Termin:
2. – 6. Juli 2020

Start der Tour:
am Donnerstag, 2.7.2020 um ca. 6.00 Uhr

Als Hochplateau mit dem Charakter einer Mondlandschaft, so wird das Tote Gebirge auch beschrieben. Es ist das größte Karstplateau der Nördlichen Kalkalpen. Die Wassermassen, die durch Regen und Schnee auf das Gestein fallen, versickern rasch auf diesem Karstsystem. Somit gilt das Gebirge im Ostteil mit seiner höchsten Erhebung, dem „Großen Priel“, als besonders wasserarm und vegetationslos. Umso schöner wird dadurch der Weitblick auf die Gletscherfläche des Dachsteins, die im Westen gelegenen Hochtäler mit ihren alten Zirben- und Lärchenwäldern oder der Tiefblick auf die blauen Augen der zahlreichen Seen in Oberösterreich und der nördlichen Steiermark.

Auf unserer Gemeinschaftstour ist täglich die gesamte Ausrüstung von Hütte zu Hütte mitzuführen.

Voraussetzungen:
– Kondition für 7-8 Stunden reine Gehzeit
– Schwindelfreiheit und Trittsicherheit
– erste Erfahrungen im Begehen von weglosem Gelände
– Mitglied in der Sektion Amberg des DAV

Teilnehmerzahl:
max. 7 Teilnehmer

Anmeldung und Auskunft:
Karl Groher, EMail und Telefon: siehe hier