Klettersteig-Anfängerkurs am Höhenglücksteig

Termin:
Sonntag, 02.06.2024 Abfahrt 09.00 Uhr

Voraussetzungen:
– Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
– Mitgliedschaft im DAV, Sektion Amberg

Kursziel:

– Handhabung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA)

– Kräfteschonende Fortbewegung

– Einsatz/Verwendung der „Rastschlinge“

Ausrüstung (kann größtenteils in unserer Geschäftsstelle gegen Gebühr ausgeliehen werden):

– Klettergurt
– aktuelles Klettersteigset (Aktuelle Rückrufe der Hersteller/des DAV beachten)
– Kletterhelm

Bandschlinge (60 – 80 cm)
HMS-Schraubkarabiner
Klettersteighandschuhe
klettersteigtaugliche Schuhe

Begrenzte Teilnehmerzahl
maximal 4 Teilnehmer

Anmeldung und Auskunft beim Veranstalter
Christian Stiegler

Burgfest 2024

Am Sonntag, 16. Juni 2024 ist es endlich wieder so weit:
Unser Burgfest findet statt!

Das Kaffee- und Kuchenteam bittet noch um weitere Kuchenspenden:
Bitte werft Euren Ofen an und bringt am 16.06.2024, am besten Vormittag, einen Kuchen als Spende mit!
(Aufgrund der fehlenden Kühlmöglichkeiten bitte keine Torten mit Sahne)

Auch weitere Helfer für das Burgfest sind natürlich jederzeit willkommen!
Macht einfach mit und bringt Euch ein in Eurem Verein! Wenn Ihr mithelfen könnt meldet Euch einfach bei Thomas (per EMail oder Tel: 09627 220)

Zusätzliche Trainerausbildung: Andi Kolbe

Andi Kolbe hat auf seinen Trainer C Skibergsteigen nochmals eine Schippe oben draufgelegt ist nun auch Trainer B Skihochtour.
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung! Wir freuen uns schon aufs Tourenprogramm in der nächsten Wintersaison.
 

Ein Ziel, das ich seit vielen Jahren verfolge, habe ich erreicht: Die Sektion Amberg hat ab sofort einen Trainer B Skihochtour.
Vor 12 Jahren stand ich das erste mal auf Tourenskiern und hatte sofort Feuer gefangen. Jahr für Jahr versuchte ich meine Skitechnik zu verbessern und ein Gefühl für das Thema Lawine zu entwickeln. Kombiniert mit der Seiltechnik ist es doch eine der komplexesten Arten, sich im Hochgebirge zu bewegen.
Ich freue mich darauf, ab der kommenden Saison meine Begeisterung und meine Erfahrung im Rahmen von spannenden Sektions-Skihochtouren an Euch weitergeben zu dürfen.
Vielen Dank an die Sektion Amberg für die vielen wertvollen Ausbildungstage!

Viele Grüße
Andi Kolbe

Watzmann

Termin:
Sonntag, 21.07. – Dienstag, 23.07.2024

Die Watzmann-Überschreitung über Hocheck (2651 m), Mittelspitze (2713 m) und Südspitze (2712 m) gilt als eine der schönsten Überschreitungen in den Ostalpen. Die lange Grattour bietet überwältigende Tiefblicke, im Osten unter der berühmten Watzmann-Ostwand hinunter zum Königssee und St. Bartholomä, im Westen in das lange Wimbachtal. Das Panorama reicht vom Voralpenland bis zu Großvenediger und Großglockner.

Bei der Watzmann-Überschreitung handelt sich um keine reine Klettersteigtour, lange Passagen sind ungesichert und müssen zum Teil im I. bis zum II. Schwierigkeitsgrad gemeistert werden. Die Tour erfordert also neben absoluter Trittsicherheit und Schwindelfreiheit auch alpine Erfahrung. Viele steigen nach der Überschreitung ins Wimbachtal hinab, wir setzen uns jedoch nicht der Nachmittagssonne in der über 1300 m hohen Südflanke aus, sondern gehen zurück zum Watzmannhaus.

Stützpunkt:
Watzmannhaus (1930 m)

Voraussetzungen:
– Mitgliedschaft in der Sektion Amberg des DAV
– allgemeine Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
– gute Kondition für 8-10 Stunden Gehzeit amTag
– Erfahrungen im Klettersteiggehen, alpine Erfahrungen bei Bergtouren, sicheres seilfreies Gehen im Fels I. Grad UIAA, auch im ausgesetzten Gelände.
– Der Tourenleiter behält sich vor, die Voraussetzungen der Teilnehmer z.B. bei einer Begehung des Höhenglücksteiges im Hirschbachtal zu prüfen.
– Grundkenntnisse in Knotenkunde und Sicherungstechnik sind wünschenswert

Begrenzte Teilnehmerzahl: max. 5 Personen

Ausrüstung:
Die notwendige Ausrüstung werden wir in einer Vorbesprechung, evtl. im Rahmen einer Begehung des Höhenglücksgteiges im Hirschbachtal, klären. Klettersteigausrüstung kann in unserer Geschäftsstelle ausgeliehen werden.

Auskunft und Anmeldung (bitte per Email):
Gerhard Siegert