Veranstaltungen Juli 2014

Mit einiger Verspätung – Entschuldigung dafür – nun die Termine für den Monat Juli:

02.07.2014 – Mountainbike Fahrtechnik IIb (für Fortgeschrittene)

Trails fahren mit dem Mountainbike, wir sind dabei! Das Ziel ist, mit den DAV-Mountainbikern eine mittelschwere Tour zu unternehmen.
Die Fahrtechnik dazu vermitteln wir in diesem zweiteiligen Kurs.

Kursziel:
Verfeinern und Erweitern der MTB-Basistechniken.

Kursinhalt:
Kurventechniken, Hindernisse überqueren, Verfeinern der Bremstechnik, auf Single Trails sicher unterwegs sein, erste Sprung- und Umsetzübungen.

Auch für Wiederholer geeignet, die einfach nur ihre Fahrtechnik verbessern wollen.

Voraussetzungen:
Fahrtechnik I oder entsprechendes Können

Treffpunkt:
17:30 Uhr, Amberg, Parkplatz Mariahilfberg

Ausrüstung:
MTB + Helm. (Eventuell Protektoren für Ellenbogen und Knie)

Anmeldung und Auskunft:
Peter Segerer

Weitere Informationen 

03.-07.07.2014 – Lechquellenrunde

Dort, wo der Lech als einer der letzten Wildflüsse der Ostalpen seinen Ursprung hat, können Bergsteiger tagelang wie auf einem gewaltigen Dach in dem zerfurchten Karstgelände unterwegs sein. Fast immer bewegt man sich in der alpinen Stufe oberhalb der Waldgrenze.
In dem weit gespannten Netz von Verbindungswegen liegen viele markante Gipfel, die durch gut markierte Anstiegswege erschlossen sind. Die meisten von ihnen sind weglos, aber trotzdem ohne größere Schwierigkeiten zu erreichen. Sie erfordern allerdings eine gewisse alpine Erfahrung.

Voraussetzungen:
Für unsere Gemeinschaftstour in Höhen bis auf 2600m ist absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und etwas alpine Erfahrung unbedingte Voraussetzung. Ebenso ist eine gute Kondition erforderlich, da die gesamte Ausrüstung von Hütte zu Hütte mitzuführen ist.

Teilnehmerzahl:
Max. 7 Personen

Startzeitpunkt:
03.07.2014, 6:00 Uhr

Anmeldung und Auskunft:
Karl Groher

Weitere Informationen 

06.-10.07.2014 – Hochtour im Stubaital

Hohe Gipfel, interessante Klettersteige, weglose Pfade, gemütliche Hütten – Bergsteigen im eigentlichen Sinn. All das vereinigt unsere 5 Tages Tour über dem Stubaital. Da bei der Planung die Wetter- und Tourenverhältnisse noch nicht berücksichtigt werden konnten, sind wir flexibel. So können wir dort sowohl Klettersteige begehen, als auch die eine oder andere Hochtour durchführen.

Voraussetzungen:
Die Tour richtet sich an Bergsteiger, die bereits Erfahrung im Umgang mit der alpinen Technik haben (Besuch eines Grundkurses Alpin, Fels oder Eis), Klettersteigerfahrung und Kenntnisse in der Spaltenbergung. Entsprechende Kondition und Trittsicherheit wird vorausgesetzt. Gemeinschaftstour!

Ausrüstung:
Komplette Hochgebirgsausrüstung, Gurt, Steigeisen, Pickel, Sicherungsmaterial und Klettersteigausrüstung mit Helm.

Vorbesprechung (verbindlich) 28.06.2014 ab 10:00 Uhr

Da es sich um eine Gemeinschaftsveranstaltung handelt, findet für die Teilnehmer verbindlich eine Vorbesprechung statt, in der wir die Tourenziele und die Ausrüstung besprechen, sowie ein „Update“ der Sicherungstechnik
durchführen.

Teilnehmerzahl:
Max. 4 Personen

Anmeldung und Auskunft:
Toni Radlinger

Weitere Informationen 

11.-14.07.2014 – Hochtour im Stubaital #2

Mit Dresdner Hütte (2.308m) und Hildesheimer Hütte (2.899m) haben wir für heuer zwei kontrastreiche Stützpunkte im Stubaital ausgewählt: Ein modernes, leicht erreichbares Haus sowie eine hochgelegene klassische Schutzhütte mitten im Gletschergebiet, die als Basis für begehrte Stubaier Gipfelziele wie den Wilden Pfaff oder das Zuckerhütl dient.

Welche Gipfel wir tatsächlich in Angriff nehmen, wird stark von den Verhältnissen vor Ort und dem technischen Können und der Ausdauer der Teilnehmer abhängen. Die von uns ins Visier genommene Ecke des Stubaitals bietet aber mehrere feine Gipfelziele sowie interessante und abwechslungsreiche hochalpine Passagen, die es uns auch erlauben werden, unser bergsteigerisches Rüstzeug wie Umgang mit Pickel und Steigeisen, sowie auch einige seiltechnische Grundlagen aufzufrischen. Auch für den Hochtourengeher unabdingbare Themen wie Spaltenbergung sowie Aufbau von Sicherungspunkten in Schnee und Eis stehen auf dem Programm.

Voraussetzungen:
Mitgliedschaft im Alpenverein Sektion Amberg, sicheres seilfreies Gehen im Fels I. Grad UIAA (auch im ausgesetzten Gelände), allgemeine Trittsicherheit, völlige körperliche Gesundheit sowie Ausdauer für bis zu 9 Stunden Gehzeit pro Tag, Grundkenntnisse in Knotenkunde und Sicherungstechnik, erste alpine Erfahrungen bei Bergtouren. Optimal wäre eine vorangegangene Teilnahme an einem alpinen Basiskurs.

Ausrüstung:
Die notwendige Ausrüstung werden wir in der Vorbesprechung klären.

Teilnehmerzahl und Fachübungsleiter:
Die Veranstaltung wird von Dr. Frank Günther und Franz Lindner, beide Fachübungsleiter für Hochtouren, durchgeführt. Aufgrund der anspruchsvollen Thematik können wir maximal sechs Teilnehmer mitnehmen.

Vorbesprechung:
(bitte Teilnahme ermöglichen!): Dienstag, 01. Juli 2014, 20:00 h, im Gasthof “Zur alten Kaserne” (im Haus unserer Geschäftsstelle)

Veranstaltungsort:
Dresdner Hütte, Hildesheimer Hütte (Stubaital); je nach Wetterlage behalten wir uns auch eine kurzfristige Änderung des Kursortes vor.

Anmeldung und Auskunft:
Bitte per Mail bis spätestens 25.05.2014 bei Dr. Frank Günther und Franz Lindner

Weitere Informationen 

13.07.2014 – Betreutes Klettern am Fels

Kursziel:
Erste Versuche im Topropeklettern und selbstständigen Sichern am Fels (für alle, die noch nie geklettert sind und diejenigen, die draußen (noch) nicht vorsteigen können/wollen)

Kursinhalt:
Partnersicherung, direktes Einbinden, Klettertechniken, Sturztraining am Fels

Voraussetzungen:
Freude am Klettern in der Natur, Mitglied in der Sektion Amberg des deutschen Alpenvereins

Dauer:
Ca. 3 Stunden

Ausrüstung:
Klettergurt, Kletterschuhe, HMS Karabiner (Klettergurte und Karabiner können auch über die Geschäftsstelle ausgeliehen werden)

Veranstaltungsort:
10:00 Uhr, Kletterhalle Amberg bzw. direkt am Fels (genauer Ort wird vorher noch per Mail bekannt gegeben)

Anmeldung und Auskunft:
Lisa Haubner

Weitere Informationen 

19.-27.07.2014 – Mountainbikeland Schweiz, Transalptour in den Westalpen

300 km; ca. 10000 hm; 8 Etappen, fahrtechnisch und konditionell mittel

Unterwegs in den Westalpen auf der Alpine Bike 1, einer der offiziellen Routen des Mountainbikelandes Schweiz. Gestartet wird in Scoul, von dort geht es nach Tschierv, Livigno, St. Moritz, Bivio, Tiefencastel, Safien und Lumbrein oder Disentis. Die Trails in den wunderschönen Schweizer Alpen bewegen sich zwischen 700 m und 2700 m Höhe. Dabei gibt es jede Menge Trails und tolle Aussicht.

Voraussetzungen:
Fahrtechnik II und Kondition für bis ca. 1900hm/Tag

Treffpunkt:
Wird bekanntgegeben

Ausrüstung:
MTB + Helm + Bike Rucksack

Anmeldung und Auskunft:
Bis spätestens 01.06.2014 bei Peter Segerer

Weitere Informationen 

25.-27.07.2014 – Sektionsfahrt zur Amberger Hütte

Wie in jedem Jahr fahren wir auch in diesem Jahr wieder auf unsere, die Amberger Hütte.
Über die hervorragenden Verhältnisse auf der Hütte berichten wir eigentlich in jeder Ausschreibung, deshalb verzichten wir diesmal darauf, diese Vorzüge zu preisen, die Landschaft zu loben und die guten Tourenmöglichkeiten hervor zu heben.
In diesem Jahr fahren wir mit max. 3 Kleinbussen. Wobei die Möglichkeit besteht, dass am Freitag 1 Bus erst gegen 12:00 Uhr startet. Diese Variante besprechen wir bitte bei der zwingend erforderlichen telefonischen Anmeldung.

Teilnehmerzahl:
Max. 24 Personen

Fahrpreis:
Gäste: EUR 58.–;
Mitglieder: EUR 48.–;
Jugend: EUR 38.–;
Gepäcktransport je Gepäckstück EUR 2.–;

Treffpunkt:
07:00 Uhr mit Kleinbussen bei der Feuerwache in Amberg

Anmeldung und Auskunft:
Bis spätestens 23.05.2014 bei Wolfgang Birke und anschließender Einzahlung des Fahrpreises auf unser Geschäftsstellenkonto mit dem Vermerk “Amberger Hütte”. Gäste geben bitte Ihre Adresse, mindestens jedoch die Telefonnummer an

Weitere Informationen 

Veranstaltungen Juni 2014

Nachdem das Burgfest nun auch wieder rum ist, gibt es jetzt die Termine für den Juni:

11.-15.06.2014 – Klettern Dolomiten

Auf dem Programm stehen Genussrouten bis zum 5. UIAA-Grad am Grödner Pass und am Falzaregopass. Ins Visier genommen habe ich mal die “Demetz” (max V+) auf die große Cirspitze, die “Adang” (V-) auf den Ciampac, die “Via del Buco” (IV) auf den Kleinen Lagazuoi und die “Dibona” (V+) auf den Großen Falzaregoturm. Die Routenauswahl wird vor Ort auf das Können und auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt. Die Routen sind allesamt maximal 10 Seillängen lang und mit dem in den Dolomiten üblichen Sicherungsmaterial ausgestattet. Das heißt, dass Stände und Zwischensicherungen durch eigenes Material aufgebessert werden müssen. Absolut zuverlässige Partnersicherung, Seilhandling, Abseiltechnik und sicheres Gehen im alpinen Gelände sind Voraussetzung. Die Veranstaltung findet als Gemeinschaftsfahrt statt. Unterkunft findet sich in einfachen Pensionen in St. Kassian oder am Campingplatz St. Dlacia. Ganz sparsame Bergfreunde können auf Höhe des Valaparolapasses biwakieren. Teilnehmerbegrenzung! Vorbesprechung zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Wohngemeinschaften und zur Abklärung der endgültigen Routenauswahl ist notwendig.

Anmeldung:
Bis spätestens 11.05.2014 bei Rudolf Bothner

Weitere Informationen 

25.06.2014 – MTB Fahrtechnik IIa

Trails fahren mit dem Mountainbike ist klasse! Das Ziel ist, mit den DAV-Mountainbikern eine mittelschwere Tour zu unternehmen.
Die Fahrtechnik dazu vermitteln wir in diesem zweiteiligen Kurs. Kursziel: Verfeinern und Erweitern der MTB-Basistechniken.
Kursinhalt: Kurventechniken, Hindernisse überqueren, Verfeinern der Bremstechnik, auf Single Trails sicher unterwegs sein, erste Sprung- und Umsetzübungen.
Auch für Wiederholer geeignet, die einfach nur ihre Fahrtechnik verbessern wollen.

Voraussetzungen:
Fahrtechnik I oder entsprechendes Können

Treffpunkt:
17:30 Uhr in Amberg am Parkplatz Mariahilfberg

Ausrüstung:
MTB + Helm. (Eventuell Protektoren für Ellenbogen und Knie)

Anmeldung und Auskunft:
Peter Segerer

Weitere Informationen 

27.-29.06.2014 – Bouldern im Zillertal

„Man geht nicht nach dem Klettern einen Kaffee trinken, sondern Kaffeetrinken ist ein Teil des Kletterns“ – so dachte der Großmeister des Kletterns: Wolfgang Güllich. Dieses Motto ist gerade beim Bouldern, wo man auf gemütlichen Matten liegt und die Pausen zwischen einzelnen Versuchen zwangsweise füllen muss, nicht außer Acht zu lassen….
Auf Almwiesen, neben dem Bach und/oder zwischen Kühen liegen im Zillertal die Blöcke, die für jeden (ab 5b aufwärts) einen kniffligen Boulder parat haben.
Wir wollen so viele wie möglich ausprobieren…

Veranstaltungsort:
Zillertal, Unterbringung im Gasthof Breitlahner (muss selbst organisiert werden), Anreise in Fahrgemeinschaften

Voraussetzung:
Mitgliedschaft in der Sektion Amberg des deutschen Alpenvereins

Anmeldung und Auskunft:
Lisa Haubner

Weitere Informationen 

28.06.2014 – MTB Alfeld

Zuerst folgen wir dem Leidinger Weg über Nonnenberg und Moritzberg, wo wir die Möglichkeit zur Einkehr haben, bis Diepersdorf.
Auf sandigen Trails mit etlichen Brückchen folgen wir dem malerischen Röthenbach bis wir nach Altdorf kommen.
Ansteigend geht es den Traunfelder Bach entlang bis wir südlich der A6 wieder zurück zur Autobahnausfahrt Alfeld gelangen.

Strecke:
65km / 1000hm, STS 1-2 mittel

Fahrzeit:
6h

Treffpunkt:
9:00 Uhr Parkplatz zwischen Alfeld und A6 (Nonnhof)

Ausrüstung:
MTB + Helm

Anmeldung und Auskunft:
Christoph Götz

Weitere Informationen 

Veranstaltungen Mai 2014

Im Mai ist so einiges los, vor allem natürlich unser alljährliches Burgfest! Viel Spaß!

01.05.2014 – Schulung seiltechnische Maßnahmen, Hirschbachtal

Spaltenbergung? Schweizer Flaschenzug? Das würde ich schon irgendwie hinbekommen… Aber: „Irgendwie“ oder „souverän“? Und bin ich derart sicher, dass ich auch in einer Stresssituation zurecht käme?
Dieser Ausbildungstag richtet sich an diejenigen, die nicht nur „mitgehen“, sondern ihren Beitrag zur Sicherheit der Seilschaft erweitern wollen. Ziel ist das Erlernen oder Vertiefen einiger grundlegender seiltechnischer Maßnahmen. Neben dem wichtigen Punkt Spaltenbergungstechnik werden wir uns Themen wie Abseilen, Einrichten einer Rücklaufsperre mit einfachen Hilfsmitteln sowie dem Aufbau eines Flaschenzugs widmen. Und für seiltechnisch fortgeschrittene Teilnehmer haben wir sicherlich auch eine Zugabe in petto…
Diese Techniken lassen sich im nahegelegenen Hirschbachtal in heimischer Umgebung und ohne großen Fahrtaufwand üben. Denn: Nur wer im Trockentraining sicher agiert darf hoffen, auch im Ernstfall handlungsfähig zu sein.

Voraussetzungen:
Mitgliedschaft im Alpenverein Sektion Amberg, sicheres seilfreies Gehen im Fels I. Grad UIAA (auch im ausgesetzten Gelände), allgemeine Trittsicherheit, völlige körperliche Gesundheit sowie Ausdauer für Halbtagestouren. Grundkenntnisse in Knotenkunde und Sicherungstechnik. Optimal wäre eine vorangegangene Teilnahme an einem alpinen Basiskurs.

Ausrüstung:
Die notwendige Ausrüstung werden wir den Teilnehmern per E-Mail bekannt geben.

Treffpunkt:
9:00 – 16:00 Uhr, Hirschbachtal, Treffpunkt am Wanderparkplatz (rechts kurz vor dem Ortsausgang in Richtung Fischbrunn; Nähe Freibad)

Teilnehmerzahl:
Maximal acht Teilnehmer

Anmeldung und Auskunft:
Per Mail bis spätestens 20.04.2014 bei Dr. Frank Günther oder Franz Lindner

Weitere Informationen 

06.05.2014 – Außerordentliche Mitgliederversammlung (Satzungsänderung)

Noch einmal der Hinweis auf unsere, am 06.05.2014 stattfindende, außerordentliche Mitgliederversammlung, bei der über die geplante Änderung der Vereinssatzung abgestimmt wird. Im Anschluss die Einladung zur Versammlung und die mit Änderungen versehene Satzung zum Herunterladen.

Grund der geplanten Satzungsänderung:
Seitens der österreichischen Finanzverwaltung werden Ergänzungen der Satzung nach österreichischem Gemeinnützigkeitsrecht gefordert um nicht steuerliche Nachteile zu erleiden. Aus diesem Grund ist eine Änderung der Satzung in § 2 (Vereinszweck), § 3 (Verwirklichung des Vereinszwecks) sowie § 25 (Auflösung) erforderlich.
Für Sektionen mit Hüttenbesitz in Österreich, die in Österreich steuerlich veranlagt sind, ist es zwingend erforderlich, dass die vorgeschlagene Satzungsänderung bis spätestens 31.12.2014 umgesetzt und im Vereinsregister eingetragen ist.

Tagesordnung:
- Begrüßung
- Änderung der Satzung
- Anträge der Sektionsmitglieder

Anträge für die außerordentliche Mitgliederversammlung müssen spätestens 14 Tage vor der Versammlung bei der Geschäftsstelle schriftlich eingereicht werden. Um ein repräsentatives Abstimmungsergebnis zu erhalten, werden die Mitglieder gebeten, von ihrem Stimmrecht regen Gebrauch zu machen.

Treffpunkt:
19:00 Uhr im:

Restaurant “Alte Kaserne”
Dekan-Hirtreiter-Str. 5
92224 Amberg
Bei Google Maps finden

Auskunft:
Bernard Schreiner (2. Vorstand)

Weitere Informationen 

07.05.2014 – Mountainbike Fahrtechnik Ib (für Einsteiger)

Fahren abseits von asphaltierten Wegen für Einsteiger Teil 1b. Nun geht’s weiter mit Grundtechniken des Mountainbikefahrens. Dieser zweiteilige Kurs ist speziell für Einsteiger oder Wiedereinsteiger geeignet.
Natürlich können auch Biker teilnehmen, die einfach nur spielerisch ihre Fahrtechnik verbessern wollen.
Kursziel ist das sichere Beherrschen der MTB-Basistechniken in einfachem Gelände.

Kursinhalt: Bike-Check, sicheres Beherrschen der Bremsen, Übungen zum Gleichgewicht auf dem Bike, Bergauf- und Bergabfahren, Überwinden von kleinen Hindernissen, Schalten und Fahren am Berg.

Voraussetzung:
Keine, Dauer ca. 2 Stunden

Treffpunkt:
17:30 Uhr Amberg, Parkplatz Mariahilfberg

Ausrüstung:
MTB + Helm (eventuell Protektoren für Ellenbogen und Knie)

Anmeldung und Auskunft:
Peter Segerer

Weitere Informationen 

10.05.2014 – Klettern im Steinwald

Wie schon im letzten Jahr, als wir den Kaitersberg besuchten, soll diese Fahrt Gelegenheit bieten, einmal eine ganz andere Felsart kennenzulernen:
Der Steinwald, nur eine Autostunde von Amberg entfernt, bietet mit dem Räuber- und dem Vogelfelsen zwei beeindruckende Granitmassive mit einer Vielzahl an Routen im fünften, sechsten und siebten Schwierigkeitsgrad. Kanten- und Wandkletterei dominieren, wobei die Besonderheit in der kissenartigen Felsstruktur liegt. Sogenannte Wollsackverwitterung ließ eine Griffstruktur entstehen, die optimal geeignet ist, die Unterarme aufzupumpen. Und am Holzkeilriss, einem absoluten Klassiker im siebten Grad, lässt sich bestens testen, für welche Rissbreiten die eigenen Hände geeignet sind.
Dank unterschiedlichster Exposition ist der Fels sowohl für heißere als auch kühlere Frühsommertage bestens geeignet! Sollte es allerdings regnen, würden wir auf einen der zahlreichen fränkischen Überhänge ausweichen. Die sollen sich ja zum Aufpumpen der Unterarme durchaus auch gut eignen!

Die Fahrt wendet sich an alle, die schon über Klettererfahrung verfügen, egal ob Toprope oder Vorstieg, ob Halle oder Fels. Selbstständiges Sichern wird vorausgesetzt! Auf Wunsch können wir aber auch ein Sicherungsupdate ergänzen. Der Fels eignet sich zusätzlich auch bestens, um ein wenig das Legen von mobilen Sicherungsgeräten, also von Keilen und Friends, zu üben.

In unmittelbarer Felsnähe befindet sich keine Einkehrmöglichkeit, so dass unbedingt Tagesverpflegung mitzubringen ist. Sollten wir uns diesmal früher als letztes Jahr vom Felsen lösen können, steht einer Einkehr nach vollbrachter Tat natürlich nichts im Wege ;-)

Ausrüstung:
Kletterausrüstung (Kletterschuhe, Sitzgurt, HMS, möglichst auch Seil, Expressschlingen, Chalk, eventuell Helm, Klemmkeile,
Friends), Brotzeit und Getränk

Treffpunkt:
9:00 Uhr, Geschäftsstelle, Fahrt mit privatem PKWs.

Teilnehmerzahl:
Maximal zehn Teilnehmer

Anmeldung und Auskunft:
Jürgen Eder

Weitere Informationen 

18.05.2014 – Burgfest 2014

Wie bereits vor zwei Wochen angekündigt, findet unser diesjähriges Burgfest auf der Schweppermannsburg in Pfaffenhofen schon am 18. Mai statt. Los geht es mit der traditionellen Feldmesse um 10:00 Uhr vor den Burgtoren, nach der Messe sorgen unsere Helfer für das leibliche Wohl unserer Gäste. Auch unsere Jugend ist wieder mit Seilrutsche und Kletterturm dabei und kümmert sich zusammen mit der Familiengruppe und deren Kinderparadies um die Betreuung der Kleinen.

Kostenlose Busverbindungen:
Amberg –> Pfaffenhofen: 9:00 und 13:30 Uhr ab Busbahnhof Amberg. Weitere Zusteigemöglichkeiten: Haltestelle Kurfürstenbad und bei VW-Zinkl.
Pfaffenhofen –> Amberg: 14:00 und 18:00 Uhr ab Pfaffenhofen.

Anfahrt PKW/Fahrrad:
Anfahrt zur Schweppermannsburg bei Google Maps

An alle Mitglieder:
- Wie jedes Jahr bitten wir um Kuchenspenden. (Bitte keine Sahne- oder Creme-Kuchen, Ansprechpartnerin: Sigrid Streich)
- Wer sich als Helfer engagieren möchte, findet hier unseren Aufruf.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Der Vorstand der Sektion

Weitere Informationen 

23.05.-25.05.2014 – “Go east” Kletterwochenende in Tschechien

Klettern an den Hans Heiling Felsen und am Boren. Die Felsgruppe der Hans Heiling Felsen liegt an einem sonnigen Flecken im Tal der Eger in der Nähe von Karlsbad. Unser “Tanzboden” besteht aus Granit mit attraktiven unschindigen Rissen und eher schweren Wandklettereien. Der Boren liegt in der Nähe der Orte Most und Bilina. Hier bewegt man sich auf Phonolit ebenfalls mit einem reichhaltigen Angebot an Rissen. Wer Keile und Friends/Camalots sein eigen nennt, ist sicherungstechnisch eindeutig im Vorteil. Wandhöhen bis gut 30 Metern. Die Fahrt ist geeignet für Kletterer, die sich einen Sinn für’s Abenteuer bewahrt haben oder einfach nur Neues kennenlernen wollen. Topropes (70-Meter-Seil) können i.d.R. eingerichtet werden. Wer im Nachstieg UIAA V klettern kann, kommt sicher auf seine Kosten. Die Versorgung mit tschechischem Bier ist garantiert. Unterkunft in der Borenhütte oder in einfachen Pensionen.

Anmeldung und Auskunft:
Rudolf Bothner

Weitere Informationen 

24.05.-08.06.2014 – Korsika-Rennradtour

Korsika ist unter Individualreisenden und Naturliebhabern längst kein Geheimtipp mehr. Die Insel wird zu Recht als „Insel der Schönheit“ oder als „Gebirge im Meer“ bezeichnet.
Nachdem im letzten Jahr die Tour de France für 3 Tage auf der Insel unterwegs war, kam uns die Idee, die Insel ebenfalls mit dem Rennrad zu umrunden. Unser Ziel ist es, in 9 Tagen auf etwa 1.000km und ca. 15.000 Höhenmetern – über die schönsten Strecken Korsikas – die Insel zu umrunden. Die Tagesstrecken liegen bei etwa 90 bis 120 km, es bleibt also auch noch ausreichend Zeit für Einkehrschwünge und die schöne Landschaft zu bewundern.
Es handelt sich um eine anspruchsvolle Rennrad-Tour, eine Verkürzung der Tagesstrecken ist ggf. möglich. Übernachtung im Zelt.

Auskunft:
Sigi und Christine Rogenhofer

Weitere Informationen 

25.05.2014 – MTB Regental

Da die Brücke, nach der Überfuhr im letzten Jahr, endlich fertig wurde, führt unsere Tour diesmal auf beiden Seiten des Regen zwischen Nittenau und Regenstauf.
Die genaue Streckenplanung steht noch nicht fest und wird den Gegebenheiten spontan angepasst. Eine Gelegenheit zur Einkehr findet sich bestimmt auch.

Strecke:
60km/1200hm STS1-2 mittel

Fahrzeit:
5h

Treffpunkt:
9:00 Uhr Pendlerparkplatz Teublitz an der A93

Ausrüstung:
MTB + Helm

Anmeldung und Auskunft:
Christoph Götz

Weitere Informationen 

29.05.2014 – Tipps und Tricks am Klettersteig, Höhenglückssteig, Hirschbachtal

Klettersteigen ist seit Jahren als Disziplin für Berggeher im Aufwind. Zurecht, bewegt man sich doch so gesichert in Regionen, die ohne Steiganlage dem Alpinkletterer vorbehalten wären. Dies bedeutet aber nicht, dass der Klettersteiggeher nicht seine Ausrüstung und die spezifische Sicherungstechnik beherrschen muss…

Wer sein Können um ein paar hilfreiche Gesichtspunkte zum Klettersteiggehen erweitern möchte, ist in dieser Veranstaltung richtig. Wir werden die grundlegenden Griff- und Tritttechniken schulen und dann ein paar einfache aber effektive Kniffe erarbeiten, die uns in der einen oder anderen brenzligen Situation weiterhelfen könnten.

Der Höhenglücksteig im Hirschbachtal bietet optimale Übungsbedingungen bei kurzer Anfahrtszeit. Ohne die Ernsthaftigkeit großer alpiner Steige bietet die gut gepflegte Steiganlage auch Passagen im mittleren und oberen Schwierigkeitsbereich, die jedoch teilweise unproblematisch umgangen/ausgelassen werden können. Außerdem finden sich im nahe gelegenen Übungsteil auch Möglichkeiten zum Trainieren grundlegender sicherheitstechnischer Manöver.

Voraussetzungen:
Mitgliedschaft im Alpenverein Sektion Amberg, allgemeine Trittsicherheit, völlige körperliche Gesundheit, Ausdauer für Halbtages-Wanderungen. Zusätzlich sind Grundkenntnisse in Knotenkunde und Sicherungstechnik hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Ausrüstung:
Die notwendige Ausrüstung werden wir in einer Vorbesprechung klären.

Vorbesprechung:
voraussichtlich Dienstag, 20.04.2014, 20:00 Uhr im:

Restaurant “Alte Kaserne”
Dekan-Hirtreiter-Str. 5
92224 Amberg
Bei Google Maps finden

Treffpunkt:
9:30 – 16:30 Uhr, Höhenglückssteig, Hirschbachtal

Teilnehmerzahl:
Maximal sechs Teilnehmer

Anmeldung und Auskunft:
Per Mail bis spätestens 01.05.2014 bei Franz Lindner

Weitere Informationen 

Burgfesthelfer gesucht!

Das Burgfest naht und deshalb sucht das Burgfestteam noch tatkräftige Freiwillige!

Wir könnten Helfer für den Aufbau am 16.-17.Mai und Abbau am 19. Mai vertragen.
Ebenso suchen wir Mitarbeiter für unsere Verkaufsstände am Sonntag den 18. Mai.
Wer möchte für ein paar Stunden Käse, Rettiche und/oder Bier verkaufen?
Auch am Bratwurststand ist ein weiterer ambitionierter Griller gefragt!
Für die Bewirtung unserer Gäste mit Getränken benötigen wir auch noch Bedienungen die für ein paar Stunden im Einsatz wären.

Wer also Lust verspürt, sich als Mitglied zu engagieren und am Gelingen des traditionellen Burgfestes mitzuwirken will, kann uns unter folgendem Kontakt ansprechen:

Geschäftsstelle DAV – Sektion Amberg
Jeweils am Dienstag von 18:00 – 20:00 Uhr
Tel.: 09621 970033
Mail:

Mitteilungsblatt April 2014 / Burgfest

Einen Aprilscherz gibt es von uns heute keinen, dafür aber das neue Mitteilungsblatt für den kommenden Sommer! Es ist wie immer entweder über diesen Link zu finden oder auch auf der Mitteilungsblatt-Seite verfügbar.

HINWEIS: Anmeldungen zu Veranstaltungen werden erst mit Erscheinen der Druckversion akzeptiert, welche voraussichtlich dieses Wochende im Briefkasten landet.

Burgfest

Das Burgfest des Alpenvereins findet dieses Jahr schon recht früh, nämlich am 18.05.2014 statt. Beginnen wird es um 10:00 Uhr mit der traditionellen Feldmesse vor der Burg. Weitere Informationen dazu finden sie im oben verlinkten Mitteilungsblatt auf Seite 15.